Plakat Poetry Slam

Poetry Slam der EP

Am 02. März war es wieder so weit: Der alljährige Poetry Slam der EP stand wieder an! Dieses Jahr stellten die Schüler und Schülerinnen der Stufe 10 ihre selbstgeschriebenen Texte zu dem Thema „Irgendwie anders“ vor. Als Gewinnerin wurde Sarah Ahmed nach einem Stechen mit Maren Dömer, Laura Böwing und Julia Schnabel gekürt.

Zuvor arbeiteten die EPler im Deutschunterricht an ihren eigenen Texten und schickten nach einem kursinternem Slam ihre Gewinner erst zu einem Workshop von Lars Ruppel, dem Gewinner der deutschen Meisterschaften im Poetry Slam 2014, und dann weiter zu dem Slam der ganzen Stufe. Die zahlreichen Vortragenden hatten sechs Minuten Zeit ihre Gedanken zu dem Thema „Irgendwie anders“ auszudrücken. Bewerten durfte diese Vielfalt das Publikum mit Punktkarten von eins bis zehn. Nach anderthalb Stunden vielseitiger Unterhaltung stellten sich vier Teilnehmer mit 30 Punkten heraus: Sarah Ahmed mit ihrem Slam über das Mauerblümchen-Dasein, Maren Dömer, die ihre kritische Meinung zu den aktuellen Präsidentschaftswahlen in den USA und insbesondere Donald Trump preis gab, Laura Böwing, die als das Leben zu den Menschen sprach und Julia Schnabel, welche sich über nervige Werbung beschwerte. Mit dem Spiel „Teekesselchen“ sollte sich dann der Gewinner entscheiden: Zu dem Wort „Pony“ suchten die Kandidaten Synonyme. Und nach wenigen Minuten sah die Platzierung wie folgt aus:

1. Sarah Ahmed

2. Maren Dömer

3. Laura Böwing

4. Julia Schnabel

Profilbild von Katharina Risse

Katharina Risse

Chefredakteurin est. 2015 :)

Mehr

Kategorien: Schule

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>