coronavirus cco pixabay.3

Corona-Tagebuch vom 08. bis zum 12.03.2021

Corona-Tagebuch der Woche vom 08.03. bis 12.03.2021

08.03.2021:
Corona-Selbsttests werden in Deutschland seit Samstag verkauft. Sie waren direkt vergriffen.
Durch Corona gibt es in NRW eine Kriminalitätsverschiebung. Während Wohnungseinbrüche um 2.077 Fälle (- 7,7 %) und Straßenkriminalität um 6.818 Fälle (- 2,3 %) zurückgegangen sind, hat die Polizei 2.071 mehr Fälle von Häuslicher Gewalt (+ 7,7 %), 1.828 mehr Fälle von Taschendiebstahl (+ 5,9 %) und 4.176 mehr Fälle von Computerkriminalität (+ 20,8 %) verzeichnet.

In Großbritannien gehen die Kinder wieder in die Schule. Hier sollen die Schüler in den Schulen mittels Schnelltests getestet werden. Außerdem sind für jedes Familienmitglied 2 Tests pro Woche vorgesehen.

09.03.2021:
Aufgrund der Pandemie sank die Mobilität deutlich und in der Folge auch die Unfälle. Zeitweise war das Verkehrsaufkommen auf den nordrhein-westfälischen Straßen um 40 % zurückgegangen. Allerding verunglückten 3897 Pedelec-Fahrer, damit erhöhten sich die Unfälle mit Pedelecs um     44 %.

10.03.2021:
Neue Landesverordnung in NRW ermöglich kostenlose Corona-Schnelltests. Die Möglichkeiten (sogenannte Teststruktur) hierzu müssen aber noch aufgebaut werden.
In vielen Teilen der Welt steigt die Zahl der Menschen mit einer erkannten Sars-CoV-2-Infektion nach wie vor schnell.
In Deutschland konnte der Anstieg gebremst werden, zuletzt gab es aber wieder mehr Neuinfizierte.
Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern planen, dass Corona-Impfungen in Arztpraxen spätestens ab Mitte April möglich sein sollen.

11.03.2021:
Die Europäische Arzneimittelbehörde berät heute darüber, ob der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson in der EU zugelassen werden kann.
Die Zahnärzte in Deutschland bieten weiterhin an, bei Test- und Impfmaßnahmen zu unterstützen.
RKI meldet 14.356 Neuinfektionen, damit 2444 mehr als vor genau einer Woche. Auch die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) stieg mit 69,1 im Vergleich zum Vortag (65,4) an. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 321 weitere Todesfälle verzeichnet. Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 11.912 Neuinfektionen und 359 neue Todesfälle registriert.
Brasilien hat erstmals mehr als 2000 Corona-Tote an einem Tag erfasst. Seit heute ist in der EU auch der Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson zugelassen.

12.03.2021:

Die Bundesregierung hatte die Corona Hilfen für die Unternehmen wegen Betrugsfällen in der vergangenen Woche gestoppt. Nun sollen sie wieder fließen. Die Zahl der Neuinfektionen steigt weiter.
USA: US-Präsident Biden verspricht Impfung für alle Erwachsenen bis Mai.

Am Montag geht im Gymnasium Augustinianum Greven der Präsenzunterricht im Wechselmodell los!

Kategorien: Covid-19

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>