Cyber-Mobbing-Pixabay cco

Behaupte dich gegen Mobbing

Behaupte Dich gegen Mobbing

Am 22.Februar 2021 war internationaler „Behaupte-Dich-gegen-Mobbing-Tag“.

Beim Mobbing werden Einzelne systematisch und langfristig ausgegrenzt. Gemobbt – oder wie es heute auch heißt: „gedisst“ – wird auf sehr unterschiedliche Weise.
Manchmal wird nur gespottet, manchmal geschubst und geschlagen. Das gab‘s wohl schon immer – unter Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Aber nun können Lügen und Gerüchte gezielt im Internet verbreitet werden (Cybermobbing). Gerade zur Corona-Zeit sind wir alle noch mehr im Internet unterwegs und suchen nach kontaktlosem Kontakt.
Fast jeder 3. Schüler (!) ist nach Information des Deutschen Bildungsservers (ein Gemeinschaftsservice von Bund und Ländern) von Mobbing betroffen.
Von Eltern und Lehrern wird das Mobbing erst sehr spät bemerkt, denn Internet und Chaträume bieten für Cybermobbing  noch mehr Möglichkeiten unbemerkt zu bleiben.
Wenn ihr betroffen seid, rät der Bildungsserver dringend dazu, sich nicht zu verkriechen, sondern offen darüber zu sprechen.
Man darf den Zeitpunkt nicht verpassen, sich Hilfe zu holen.
Wendet Euch an Vertrauenspersonen wie (Beratungs-)Lehrer, Eltern, Freunde und Verwandte.
Informationen zum Thema findet ihr auch im Netz z. B. unter www.bildungsserver.de.

Beim Mobbing gibt es meistens nur ein Opfer, aber viele Helfer, Mitläufer und Dulder.

Also sind wir alle gefragt!

 

Kategorien: Schule

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>