20201204_145527

Interview mit Mattis Gornas dem Schulsieger des diesjährigen Lesewettbewerbs

Heute werde ich den Schulsieger des diesjährigen Lesewettbewerbs interviewen. Sein Name ist Mattis Gornas und er geht in die Klasse 6b.

GAG: Hallo Mattis, Glückwunsch zum Sieg des diesjährigen Lesewettbewerbs. Wie fühlst du dich?

Mattis: Auch nach den ersten Stunden konnte ich es immer noch nicht fassen. Ich fühlte mich super. Ich war sehr stolz, und meine drei Begleiter auch. Ich habe mich echt gefreut, weil man nur einmal die Chance hat, so weit zu kommen!

GAG: Wie lief der Wettbewerb ab?

Mattis: An diesem Tag sind meine Begleiter und ich fast zu spät in der Schule angekommen. Das Vorlesen startete fast! Es fing damit an, dass Frau Kallwey alle begrüßte und danach startete das Vorlesen mit dem geübten Text. Ich war als zweites Kind dran. Mein Buch hieß „Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ von dem Autor Mark Twain.
Nachdem alle ihre geübten Texte vorgelesen haben, kam der Fremdtext. Er stammte aus einem Buch mit Weihnachtsgeschichten für Kinder.
Es wurde wieder in derselben Reihenfolge vorgelesen. Als alle vorgelesen hatten, ging die Jury raus, um die Punkte auszuwerten. Währenddessen hat Frau Kallwey uns etwas aus einem Buch vorgelesen. Als die Jury wieder zurückkam, stieg bei jedem die Spannung. Es war spannender als jeder Blockbuster-Film oder Krimi.
Frau Kallwey startete, die Plätze der jeweiligen Personen zu nennen.
Ich dachte, dass sie bei jedem Platz Mattis Gornas ruft. Als gesagt wurde, dass ich der Schulsieger bin, musste ich mich bemühen, nicht bewusstlos zu werden. Die besten drei Plätze bekamen jeweils ein Buch geschenkt, die restlichen beiden Plätze bekamen einen Schokoladenlutscher. Mein Buch heißt „City Spices“ von James Ponti.

GAG: Welche Tipps würdest du an andere bezüglich des Vorlesens geben?

Mattis: Man muss auf eine gute Betonung und Satzzeichen achten, aber wenn man übertreibt, wird es kitschig. Man sollte sich nicht zu oft versprechen. Es ist eigentlich nicht so schwer, wenn man genug übt.

GAG: Wie geht es nach deinem Sieg weiter?

Mattis: Es wird zuerst der Kreisentscheid anstehen, danach der Landes- und Bundesentscheid in Berlin. Zu gewinnen gibt es einen Gutschein von Thalia, eine Einladung in die Jury, 50 Euro und einen Aufenthalt in Berlin.

GAG: Was würdest du mit den Preisen machen?

Mattis: Ich weiß es noch nicht, ob ich nach Berlin gehe, aber wenn ich die Preise und die 50 Euro gewinne, würde ich das Geld spenden.
Aber ich habe die Preise ja noch nicht gewonnen, das überlasse ich der Zukunft.

 

Ich wünsche Mattis Gornas und seiner Familie noch viel Glück und danke ihm dafür, dass er sich für ein Interview bereitgestellt hat!

Sami Elias Ayadi

Kategorien: Schule

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>