loehr

Löhr – Lehrersteckbrief

Name:
Karin Löhr
Geboren am: 31.05.1967
Wohnort: Münster
Familienstand: verheiratet und ein Kind
Besonderes Merkmal / Markenzeichen: schnelles Handeln und mein Pferdeschwanz
Ich bin Lehrerin geworden, weil… ich Menschen von meinen Fächern begeistern will.
Unterrichtsfächer: Deutsch, Musik
Mein peinlichstes Erlebnis in der Schullaufbahn: Ein Schüler fragte in der Deutscharbeit etwas zu Aufgabe 6. Ich stutzte, er war der einzige, der eine sechste Aufgabe hatte, bei allen anderen standen lediglich fünf Aufgaben auf dem Arbeitsblatt. Da hatte sich wohl eine uralte Version der Klassenarbeit zwischen die aktuellen Blätter gemogelt.
Sportarten: Volleyball und Radfahren
Meine Hobbys: Ich mache gerne Musik und lese viel. Zudem koche und backe ich aus Leidenschaft. Oft treffe ich mich mit meinen Freunden und wenn dann noch Zeit bleibt, gehe ich auf Reisen.
Mein Leibgericht: Das wechselt immer.
Mein Talisman: Ich neige nicht zum Aberglauben
Mein Vorbild: Mein alter Musiklehrer und viele andere, die Gutes bewirken.
Mein größter Wunsch: Lange gesund bleiben.
Mein (Lebens-)motto: Was ich nicht ändern kann, darübr sollte ich mich nicht aufregen. Schlechtes, was ich ändern kann, will ich ändern!
Lieblingszitat/-spruch: Man gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zuändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Schönstes Urlaubsziel: Norwegen und Italien
Das möchte ich in meinem Leben nie missen: Meine Familie
Da würde ich am liebsten leben: Überall, wo ich war, habe ich gerne gelebt.
Surftipp: www.kuriositaetenladen.com
Literaturtipp: Das wechselt, je nachdem, was auf dem Nachttisch liegt, z.Zt. von Eugen Ruge „In Zeiten des abnehmenden Lichts“
Davor fürchte ich mich am meisten: Dass die Anzahl der Egoisten unerträglich zunimmt.
Darüber kann ich am meisten lachen: Über meine Schusseligkeit und missglücke Ausreden anderer
Was ich gar nicht mag: Was ich gar nicht mag: Keine Verantwortung übernehmen zu wollen für sein Tun.
Das verstecke ich, wenn Besuch kommt: Meine Lieblingspralinen
Diese Sachen würde ich nie mit auf eine einsame Insel nehmen: – Meinen Korrekturstift
– Fernseher
– Behördenkram (wie Rechnungen und Steuererklärung)
In 30 Jahren… bin ich im Ruhestand, gehe ins Theater und ins Konzert, reise und lese viel.

Kategorien: Schule

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>