Impfung2

Corona-Tagebuch vom 22. bis zum 26.02.21

Corona-Tagebuch der Woche vom 22.02. bis 26.02.2021
22.02.2021:

Kitas sind wieder geöffnet. Für Grundschulen und Abschlussklassen findet Präsenzunterricht in unterschiedlichen Modellen statt.

Kanzlerin Merkel will mit den Experten der Regierung ab Dienstag über die Corona Lockerungen sprechen. In der Diskussion ist ein dreistufiger Lockerungsplan: 1) persönliche Kontakte, 2) Schulen 3) Kultur, Sport und Restaurants.

Corona-Zahlen nicht mehr sinkend, Experten raten von zu frühen Lockerungen ab.

Frankreich verschärft die Einreiseregeln für Teile des deutschen Grenzgebiets. Der Tourismusbeauftragte geht davon aus, dass mit fortschreitenden Impfungen Sommerurlaub im Ausland möglich sein wird. Österreichs Kanzler Kurz plädiert für einen europäischen Corona-Impfpass.

 

23.02.2021:
Weltweit gehen die Corona-Fälle zurück.
In Großbritannien wurden bereits mehr Menschen gegen Corona geimpft.
Lehrer und Kitapersonal werden eher geimpft als ursprünglich beschlossen.
In Polen nimmt die Skepsis gegenüber den Corona-Impfstoffen zu. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts CBOS wollen sich 33 Prozent der Polen nicht gegen Covid-19 impfen lassen.
Israel hat erneut übrig gebliebene Corona-Impfstoffdosen in die Palästinensergebiete geschickt. Israel hatte bereits zuvor Tausende Impfdosen in das besetzte Westjordanland geliefert. Auch mehrere weitere Länder seien nun mit kleinen Mengen der Vakzine versorgt worden, erklärte Netanjahus Büro weiter.

24.02.2021:
Zahl der Neuinfektionen bleibt auf gleichem Niveau.
Zahl der Menschen auf Intensivstationen sinkt. In Sachsen werden die Mitarbeiter von Grund- und Förderschulen geimpft.
Kanzlerin Angela Merkel warnt angesichts der Ausbreitung hochansteckender Mutationen vor zu schnellen Lockerungen. „Wir können darüber nachdenken, wie schrittweise Öffnungen aussehen könnten“, sagt sie der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Ohne die hoch ansteckenden Mutationen wäre das vergleichsweise einfach möglich. Nun komme man aber in „eine neue Phase der Pandemie, aus der eine dritte Welle entstehen kann“. Man müsse also klug vorgehen, weil eine dritte Welle „einen neuen kompletten Shutdown in ganz Deutschland erforderlich“ machen könnte.
In den USA beginnen die National Institutes of Health (NIH) mit einer Initiative zu Untersuchungen der Spätfolgen von COVID-Infektionen.

25.02.2021:
Hessen hält zunächst nur sehr behutsame Lockerungen der Corona-Beschränkungen für möglich.
CDU-Chef Armin Laschet erwartet von der Bund-Länder-Spitzenrunde am 3. März eine „Öffnungsstrategie“ der 16 Bundesländer. Man müsse sicher vorsichtig vorgehen, habe aber mit Schnelltests heute bessere Sicherungsmaßnahmen, sagt der nordrhein-westfälische Ministerpräsident auf Instagram.
Finnland: Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen plant Finnland ab dem 8. März einen neuen Lockdown.
Ungarn verlängert den Teil-Lockdown bis zum 15. März.

26.02.2021:
Eine Mehrheit der Deutschen findet, dass es jetzt Zeit für Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen ist. Das zeigt das aktuelle ZDF-Politbarometer.
Zwar halten weiterhin die meisten Befragten die geltenden Corona-Regelungen für gerade richtig (55 Prozent; Jan. : 56 Prozent), der Anteil derer, die diese übertrieben finden, ist mit 23 Prozent jedoch deutlich angestiegen (Jan: 14 Prozent) und nur noch 18 Prozent (Jan: 28 Prozent) sind für strengere Maßnahmen (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils „weiß nicht“).
Mit dem Krisenmanagement von Bund und Ländern zeigen sich 52 Prozent der Befragten zufrieden, 43 Prozent stellen den politischen Entscheidungsträgern in Sachen Corona ein schlechtes Zeugnis aus.
In den nächsten Wochen sollen Corona-Schnelltests bei uns deutlich ausgeweitet werden. Es ist der nächste Schritt in der Corona-Teststrategie des Bundes: Ab März soll sich jeder kostenlos per Antigen-Schnelltest auf Covid-19 testen lassen können. Zudem sollen sogenannte Laien-Tests künftig in Apotheken, im Einzelhandel und bei Discountern verfügbar sein.

Kategorien: Covid-19

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>