coro

Corona-Report – Oktober 2021

Allgemein

In NRW: Ab dem 1. Oktober gibt es eine neue Corona-Schutzverordnung. Weiterhin gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Masken brauchen im Freien nicht mehr getragen werden, stattdessen gibt es Empfehlungen zum Tragen eine Maske z. B. in Warte-schlagen.

Die 7 Tages-Inzidenz bei Neuinfektionen in Deutschland ist im Oktober stark gestiegen, sie liegt bei über 154. Die Hospitalisierungsrate (das sind die übermittelten Fälle der Covid-19 Klinikeinweisungen über eine Woche pro 100.000 Einwohner) ist von etwa 2 auf über 3 gestiegen. Der bisherige Höchstwert war bei etwa 15 um die Weihnachtszeit 2020. Der Wert wird für den jeweiligen Tag zu niedrig angegeben und wird durch Nachmeldungen verbessert, wie eine Datenanalyse des NDR zeigt.

Das Robert Koch-Institut und die Europäische Gesundheitsbehörde haben wegen der Impfquoten vor einer verschlechterten Corona-Lage in diesem Herbst gewarnt. Man wird sich wieder mehr in Innenräumen aufhalten und wahrscheinlich werden Reiserückkehrer nach den Herbstferien das Corona-Virus häufiger verteilen.

Impfungen

Es sind etwa 67 % der deutschen Bevölkerung geimpft. Die Zahl steigt wie in den letzten Wochen kaum an. Vielleicht sind in Deutschland mehr geimpft als bisher bekannt. Gesundheitsminister Spahn geht von mehr vollständig geimpften Bürgern aus als bisher angenommen.
Auf Intensivstationen sind
etwa 5 % geimpfte Patienten, das sind vor allem Ältere. Es ist von einem schwächer ausgebildeten Impfschutz auszugehen. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt nun, alle Senioren ab 70, Pflegepersonal und medizinische Fachkräfte mit einer dritten Dosis zu impfen.
Studien geben Hinweise, dass eine Herzmuskelentzündung, nach einer Impfung gegen Corona bei männlichen Jugendlichen häufiger vorkommen kann als bislang gedacht. Betroffen ist vor allem der Impfstoff von Moderna. In der Studie ging es um 18- bis 29-Jährige. Es waren 11 von 100.000 Geimpften von der Herzerkrankung betroffen.

BioNTech hat die EU-Zulassung des Corona-Impfstoffes für 5-11-Jährige beantragt und in den USA erhalten.

Gefälschte Impfnachweise

Die Polizei ermittelt in letzter Zeit häufiger wegen gefälschter Impfnachweise. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat vor dem Fälschen von Corona-Impfnachweisen gewarnt. Es stellt eine Straftat dar und soll entsprechend geahndet werden.
Ausblick:

  • Die 7-Tages-Inzidenz (Neuinfektion) ist stark gestiegen
  • Die Hospitalisierungs-Inzidenz ist leicht steigend
  • Impfquote kaum steigend
  • Vielleicht sind in Deutschland mehr geimpft als bisher bekannt
  • Drittimpfungen für Ältere, Pflegepersonal und medizinische Fachkräfte
  • BioNTech beantragt EU-Zulassung für 5-11-Jährige

 

Kategorien: Covid-19

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>